Category Archives: Gedichte

Dick Gallup: Hübsche Perlen

Dick Gallup Hübsche Perlen           1. Da ist ein Hummer im Meer           2. Ein grüner Hummer spricht seine Gebete           3. Ein Kieselstein treibt auf ein Denkmal … Continue reading

Posted in Übersetzung, Gedichte, Literatur, Lyrik, Schriftsteller, Translation | Tagged , , , , | Leave a comment

Kinga Fabó: Ich bin keine Stadt

Ich bin keine Stadt: ich habe weder Lichter nochSchaufenster. Ich sehe gut aus.Ich fühle mich gut. Du hast michaber nicht eingeladen. Wiebin ich hierhergekommen? Du würdest alles für mich tun, nicht?Dann lass es uns tun! Ein Angriff.Eine simple Spielzeug-frau? Ich … Continue reading

Posted in Übersetzung, Gedichte, Literatur, Lyrik, Poetry, Translation | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Tanka

Wirrwarr auf dem Schreib-tisch. Stifte, Tastatur, Maus,gedruckte Seiten. Augentropfen. Visiten-karten ohne Visiten. – Johannes Beilharz (© 2020)

Posted in Fotografie, Gedichte, Lyrik, Multimedia, Photography, Poetry, Schriftstellerisches, Sprache | Tagged , , , | Leave a comment

101 by Leonard Blumfeld

101 haiku and fibonacci poems (fibs) by yours truly writing as Leonard Blumfeld, owner of and only contributor to the World So Wide blog, where some of these poems initally saw the light of day. The book continues to be … Continue reading

Posted in Gedichte, Haiku, Literatur, Lyrik, Poetry, Writing | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

To my mother, the painter

The way you talked of Cézanneand Paula Modersohnwe kids expected themto walk in any time andjoin us for lunch, tea or dinner.It took us a few yearsof growing up to realizethey were long dead.I’m not sure nowwhat is more aliveto … Continue reading

Posted in Archives, Art, Gedichte, Kunst, Lyrik, Poetry | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Frank O’Hara: Warum sind da Fliegen auf dem Boden

Warum sind da Fliegen auf dem Bodenim Februar, warum vermatscht sich der Schnee draußen,warum schlafen die Katzen? Weil du zurückgekommen bistaus Paris, um deine Rückkehr zu feiern. [2.2.1966] – Frank O’Hara Aus dem Englischen übersetzt von Johannes Beilharz.

Posted in Übersetzung, Gedichte, Literatur, Lyrik, Poetry, Translation | Tagged , , , , , | Leave a comment

Ein Haiku von Hiroshi Taniuchi

Um die Tür erneut zu öffnen, schließe ich sie wieder und wieder … – Hiroshi Taniuchi Aus dem Englischen ins Deutsche gebracht von Johannes Beilharz.

Posted in Übersetzung, Gedichte, Haiku, Lyrik, Poetry, Writers, Writing | Tagged , , , , , | Leave a comment

Poem

Posted in Art, Computer art, Digital art, Gedichte, Kunst, Lyrik, Multimedia, Poetry | Tagged , , , , | Leave a comment

Cross Over – Gedichte aus aller Welt in Übersetzung

Cross Over im Feuilleton des Literaturportals FIXPOETRY: eine Sammlung von Gedichten aus vielen Ländern der Welt, herausgegeben und übersetzt von Johannes Beilharz. Bel-Ami de Montreux – Die Augen, die Lippen und das Lächeln von Cocotte John Perreault – Bumerang Denisa … Continue reading

Posted in Übersetzung, Gedichte, Literatur, Lyrik, Poetry, Translation | Tagged , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Drehtüren

Die Türen der Wahr- nehmung: Leute kommen und gehen. Wie auch wir. – Mitko Gogov (Aus dem Englischen übersetzt von Johannes Beilharz mit freundlicher Genehmigung des Autors.) Englische Originalversion: Entrances Doors of perception, People come people go – we do … Continue reading

Posted in Übersetzung, Gedichte, Haiku, Lyrik | Tagged , , , , , , | 1 Comment