Tag Archives: Gedicht

Frank O’Hara: Warum sind da Fliegen auf dem Boden

Warum sind da Fliegen auf dem Bodenim Februar, warum vermatscht sich der Schnee draußen,warum schlafen die Katzen? Weil du zurückgekommen bistaus Paris, um deine Rückkehr zu feiern. [2.2.1966] – Frank O’Hara Aus dem Englischen übersetzt von Johannes Beilharz.

Posted in Übersetzung, Gedichte, Literatur, Lyrik, Poetry, Translation | Tagged , , , , , | Leave a comment

Ein Haiku von Hiroshi Taniuchi

Um die Tür erneut zu öffnen, schließe ich sie wieder und wieder … – Hiroshi Taniuchi Aus dem Englischen ins Deutsche gebracht von Johannes Beilharz.

Posted in Übersetzung, Gedichte, Haiku, Lyrik, Poetry, Writers, Writing | Tagged , , , , , | Leave a comment

Allan Kornblum – O Licht

O Licht Wir verstehen wie du uns die Tür zeigst aber wie drückt man die Klinke? – Allan Kornblum Ins Deutsche gebracht von Johannes Beilharz zum Gedenken an den am 23.11.2014 verstorbenen Lyriker und Gründer des Verlages Coffee House Press.

Posted in Übersetzung, Gedichte, Literatur, Lyrik, Poetry | Tagged , , , , , , | 1 Comment

Paul Eluard

Ohne Musik Die Stummen sind Lügner, sprich. Ich hab es satt, der einzige zu sein, der redet Und mein Wort Weckt Fehler Mein kleines Herz. – Paul Éluard (1895-1952) Aus: Paul Éluard, Capitale de la douleur, Editions Gallimard, Paris, 1926. … Continue reading

Posted in Übersetzung, Gedichte, Literatur, Lyrik, Musik, Poetry | Tagged , , , , , , , , , | Leave a comment

J. H. Prynne

Was sagst du denn dann so also ja und nein etwa viermal am Tag angewidert und verlegen im Gedanken an weniger sagst du ach was soll’s. – J. H. Prynne (geb. 1936) Deutsche Übersetzung von Johannes Beilharz, Copyright © 2014. … Continue reading

Posted in Übersetzung, Gedichte, Literatur, Lyrik, Poetry, Translation | Tagged , , , , , , , , , , | Leave a comment